Die Knotenkunst ist so alt wie die Menschheit. Während ihrer langen Geschichte war die schmückende Eigenschaft der Knoten fast so wichtig wie ihre praktische Anwendung. Besonders verdient um Schmuckknoten machten sich die Seeleute auf den großen Segelschiffen des achtzehnten und neuzehnten Jahrhunderts. Ihnen ist es zu verdanken daß das Knüpfen dekorativer Knoten zu einer besonderen Form der Volkskunst geworden ist. In Zeiten der Segelschiffe war Tauwerk ein sehr viel gebrauchtes Material an Bord. Von der Fertigkeit der Seeleute, dieses sicher zu verabrbeiten, hing auch der Erfolg oder Mißerfolg einer Seereise ab. In den Freiwachen wurden dann aus Resten liebvoll Dinge täglichen Gebrauchs verziert oder Geschenke für die Liebste daheim gefertigt.

Wir, zwei Seeleute, die sich mit Herz und Seele dem knotenmachen, einem alten Handwerk, widmen. Wenn es auch scheinen mag, dass in Zeiten von Kabelbindern und Klebeband niemand mehr etwas mit Knoten befestigen muss, sind Knoten als ästetischer Blickfang immer noch beliebt, vor allen wenn sich damit auch ein praktischer Nutzen damit verbindet.

Zukünftig werden Sie hier interessante Arbeiten aus Tauwerk sehen: Schlüsselanhänger, Matten, Türstopper, Zierknoten, maritime Raumgestaltung und vieles mehr.
Wir arbeiten sehr sorgfältig, können auf individuelle Wünsche eingehen und fertigen daher nicht einfach und schnell in großen Stückzahlen. 

Die auf den folgenden Seiten abgebildeten Knotenarbeiten dürfen gern bei uns in Auftrag gegeben werden. Nach Wunsch fertigen wir diese in Natur- oder Polyester-Tauwerk.

Beide sind wir Mitglieder der " Internationalen Gilde der Knotenmacher Sektion Deutschland e.V.".

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Knotenmacher